© UMJ \ Nicolas Lackner

Liebe Museumsbesucherin, lieber Museumsbesucher!

Museen stehen für Unterhaltung, Bildung, Lebensqualität. Und sie bekennen sich zu nachhaltiger Verantwortung für Menschen, lebende und leblose Umwelt und die Zeugnisse des Lebens.

Gültig ab 15. September 2021 in der STEIERMARK

Sie als Besucher*innen werden im eigenen Interesse um Beachtung und Einhaltung folgender Maßnahmen ersucht:
 

  • Bitte informieren Sie sich auf den Websites der jeweiligen Museen über die aktuellen Öffnungszeiten und Regelungen.
  • Für den regulären Museumsbesuch (ohne Führung, Workshops oder andere Veranstaltungen) gelten die Bestimmungen des Handels, die 3-G-Regelung (getestet, geimpft, genesen) gilt nicht (Ausnahme in Wien: MNS ist verpflichtend).
  • Aktuell gilt eine gesetzliche FFP2-Maskenpflicht für Menschen, die nicht über einen der folgenden Nachweise (2-G-Nachweis) verfügen:
    • Nachweis über eine zugelassene Impfung gegen COVID-19.
    • Genesungsnachweis oder Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurde.

Veranstaltungen / Führungen / Workshops sind unter folgenden Bedingungen erlaubt:
 

  • bis 25 Personen - indoor wie outdoor
    • KEINE 3-G-Regel
    • Keine Registrierpflicht, eine Registrierung wird den Museen jedoch empfohlen.
    • FFP2-Maskenpflicht für Personen ohne 2-G-Nachweis, sobald sich Veranstaltungen mit dem regulären Museumsbesuch vermischen.
       
  • 26-99 Personen - indoor wie outdoor
    • Es gilt die 3-G-Regel (geimpft, getestet, genesen)
    • Keine Registrierpflicht, eine Registrierung wird den Museen jedoch empfohlen.
    • FFP2-Maskenpflicht für Personen ohne 2-G-Nachweis, sobald sich Veranstaltungen mit dem regulären Museumsbesuch vermischen.
       
  • 100-499 Personen
    • Es gilt die 3-G-Regel (geimpft, getestet, genesen)
    • Registrierpflicht - indoor wie outdoor
    • Im Rahmen von Veranstaltungen (Führungen, Workshops) besteht weder indoor noch outdoor Maskenpflicht für alle mit einem 2-G-Nachweis - sofern die Veranstaltungsstätte/der Veranstaltungraum ausschließlich von dieser Gruppe besucht wird.
       
  • ab 500 Personen
    • Es gilt die 3-G-Regel (getestet, geimpft, genesen).
    • Registrierpflicht - indoor wie outdoor.
    • Bei Einhaltung der 3-G-Regel und Registrierung entfällt auch indoor die Maskenpflicht für alle, die einen 2-G-Nachweis vorweisen.

Welche Tests gelten:
 

  • PCR-Tests gelten 72 Stunden ab Probenahme.
  • Antigentests von einer befugten Stelle (Teststraße, Apotheke) gelten 24 Stunden (nicht mehr 48 Stunden) ab Probenahme.
  • Kinder/Schüler*innen:
    • Die Testnachweispflicht gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr und nicht für Kinder, die eine Primarschule besuchen. (In Wien
      Testpflicht ab dem 6. Lebensjahr!)
    • Seit 17. Mai gibt es für Schüler*innen einen Corona-Testpass ("Ninja-Pass"), dieser macht auch die sog. Schultests gültig.
  • Jeder Institution steht es gesetzlich frei, im Sinne des Hausrechts strengere Regeln vorzusehen!

Als 2-G-Nachweis im Sinne der Verordnung gilt:

  1. Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 erfolgte Impfung:
    • Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem 1. Stich für maximal 90 Tage ab dem Zeitpunkt der Impfung.
    • Die Zweitimpfung gilt für maximal 270 Tage ab dem Zeitpunkt der Zweitimpfung.
    • Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, gelten ab dem 22. Tag nach der Impfung für insgesamt 270 Tage ab dem Tag der Impfung.
    • Für bereits genesene Personen, die bisher einmal geimpft wurden, gilt die Impfung 270 Tage lang ab dem Zeitpunkt der Impfung.
  2. Nachweis über eine Genesung:
    • Genesungsnachweis über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 oder eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde.
      oder
    • Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurde.

Die österreichischen Museen setzen ihrerseits Maßnahmen zum Schutz der Besucher*innen:
 

  • Museen müssen ein Präventionskonzept  vorweisen.
  • Mitarbeiter*innen mit Besucher*innenkontakt sind zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet, wenn Sie keinen 3-G-Nachweis erbringen.
  • Den Museen wird eine Registrierung aller Besucher*innen empfohlen. Bei Veranstaltungen ist die Registrierung verpflichtend. Die Bekanntgabe der Daten sollte in Ihrem Interesse sein. Die erhobenen Daten müssen von den Museen nach 28 Tagen gelöscht werden.
  • Für Besucher*innen werden im Eingangs- und Ausgangsbereich Händedesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt.
  • Alle relevanten Informationen für Besucher*innen werden gut sichtbar ausgehängt (zB vor dem Zugang zum Museum, im Eingangsbereich, bei der Kassa).
  • In den WC-Anlagen werden Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung gestellt.
  • Reinigungsintervalle durch Reinigungspersonal oder Museumsmitarbeiter*innen werden verkürzt: Häufig berührte Oberflächen (zB Handläufe, Türgriffe, Sitzgelegenheiten, Pausenbereiche) müssen regelmäßig desinfiziert werden, WC-Anlagen mindestens einmal täglich gereinigt werden, Geräte wie Audioguides etc. sowie Hands-on-Stationen müssen nach jedem Gebrauch desinfiziert werden.
  • Aus Gründen der Objektsicherheit (Schädigung von historischen Materialien durch Desinfektionsmaßnahmen) können Teilbereiche abgesperrt werden.
  • Museumscafés dürfen unter den für die Gastronomie definierten Regeln öffnen (Die Gäste müssen zB registriert werden).

Danke für Ihr Verständnis und Ihre aktive Mithilfe, die Ausbreitung von Covid-19 so gering wie möglich zu halten!

Stand: 14.09.2021