Willkommen in der außergewöhnlichen Welt der steirischen Museen!
© UMJ \ Nicolas Lackner

Kontakt und Information

Gstatterboden 25, 8913 Admont

T: +43 3613 21160 20

E: info@nationalpark.co.at

I: www.nationalpark.co.at/de/besucherzentren/pavillon


zur Wegbeschreibung

Öffnungszeiten

01.05.-31.10. Mo-So 10-18 Uhr,

Service

Museumsshop Barrierefreier Zugang Angebote für Kinder und Schulklassen Gastronomie im Museum oder in der Nähe

Angebote für junge Menschen

Zuordnungen

Ort: Gstatterboden

Bezirk: Liezen

Tourismusregion: Gesäuse

Kategorie: Natur

Themenschwerpunkte: Naturkunde

Geologie-Ausstellung im Nationalpark Pavillon Gstatterboden

© Nationalpark Gesaeuse \ Markus Blank

Eine Landschaft verstehen...
unter diesem Motto erwartet die Besucher des Nationalpark-Pavillons in Gstatterboden eine Geologieausstellung, die Wissenschaft mit Erlebnis verbindet.
Die Ausstellung besteht aus acht Stationen, die Geologie und Entstehung des Gesäuses erlebbar und angreifbar machen. Ein virtueller Nationalpark Ranger geleitet den Besucher durch die Gegebenheiten und Besonderheiten der geologischen Situation im Nationalpark Gesäuse.
Die wichtigsten Grundlagen, die zum Verständnis der Entstehung der umgebenden Bergwelt notwenig sind, werden auf spielerische Art und Weise vermittelt. Dies gewährleisten Stationen, bei denen eigenhändiges Experimentieren und "Begreifen" geboten werden. Nachhaltiges Lernen wird durch die erlebnisreiche Präsentation ermöglicht.
Tektonik und Gebirgsbildung, Gesäuseschlucht, Eiszeit und Bodenbildung sind nur einige der Themen, die hier auf humorvolle und einprägsame Art und Weise näher gebracht werden.
Bei einer virtuellen Klettertour kann der Besucher seine Schwindelfreiheit unter Beweis stellen, auf Schi gilt es, eine rasante Abfahrt über einen eiszeitlichen Gletscher hinter sich zu bringen und zu guter letzt lockt ein beeindruckender Überflug durch die Landschaft des Nationalparks Gesäuse im virtuellen Drachenflieger.


Unsere Angebote für junge Menschen

Entdecke, was eine bäuerliche Familie in der Südoststeiermark früher gegessen hat. Welche Fische könnten sie noch in der Raab fangen? Was zog man an? Und das Wichtigste überhaupt: Seit wann leben Menschen in der Südoststeiermark? Das und vieles mehr zeigen die verschiedenen Sammlungen des "HEIMAT.MUSEUM im Tabor" in einer über 500 Jahre alten Wehranlage. Von Geologie, Biologie und verschiedenen historischen Epochen bis hin zum Handwerk und bäuerlichen Leben kann vieles hautnah erkundet werden.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Der NP-Pavillon liegt inmitten des Nationalparks Gesäuse

Museen im Bezirk

Museen im Bezirk Liezen