Willkommen in der außergewöhnlichen Welt der steirischen Museen!

Kontakt und Information

Peter-Tunner-Straße 2, 8794 Vordernberg

T: +43 664 73491994

F: +43 3842 402 2202

E: eisen@unileoben.ac.at

I: www.radwerk-vordernberg.at


zur Wegbeschreibung

Öffnungszeiten

01.05.- 31.10.
Mo-Do 8-15.30 Uhr, Fr 8-14 Uhr,
sowie nach telefonischer Vereinbarung

Service

Museumsshop Barrierefreier Zugang Angebote für Kinder und Schulklassen Gastronomie im Museum oder in der Nähe Registriertes Museum

Hochofenmuseum Radwerk IV

© Hochofenmuseum Radwerk IV

Abbau und die Verhüttung von Eisenerz sind traditionell im Raum Erzberg-Präbichl -Vordernberg von Bedeutung. So entstanden bereits im Mittelalter mehrere der heute noch nachweisbaren 14 Radwerke entlang des Vordernberg-Baches. Radwerke nannte man Hochofenanlagen, bei denen ein Wasserrad das Gebläse für Verbrennungsluft antrieb.
Das Radwerk IV im Zentrum von Vordernberg wurde 1911 still gelegt. Danach wurde das Gebäude aufgrund seiner eisengeschichtlichen und kulturellen Bedeutung unter Denkmalschutz gestellt.
Ofensau, Gichtboden, Hunte und Flosse??? Einblick in alle Arbeitsgänge bietet das 1959 eröffnete Hochofen- und Eisenmuseum. Auch das Wasserrad, das dem Werk den Namen gab, kann für Demonstrationszwecke in Betrieb genommen werden. Die angrenzenden Dokumentationsbereiche informieren über die historische Entwicklung der Eisengewinnung und die ehemaligen Abbaumethoden am Steirischen Erzberg.
Im Gang durch die großen Innenräume, die sich in vier Etagen um den gewaltigen Ofen gruppieren, erhält man spannende Informationen zum ehemaligen Herstellungsprozess von Roheisen.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Erzberg, Erzbergbahn u. Radwerk III, Lehrfrischhütte

Museen im Bezirk

Museen im Bezirk Leoben